Das Aktfoto des Tages: Akt in Görlitz

Aufrufe: 270

Kaum waren wir nach Görlitz gezogen, machten wir uns auf den Weg in die Altstadt. Ich zog mir die weißen Pumps meiner Mutter an und nur ein dünnes Hemdchen. Es war schönes Wetter und in Görlitz viele Häuser ruinös und leer. Wir probierten einige Türklinken aus. Ein altes Haus war offen. Es war wie im Märchen. Ein wunderschönes Haus mit grünendem Innenleben offenbarte sich uns. Ein Hof mit einer großen alten riesigen Holztür und verträumten Stufen lud uns zum Fotografieren ein. Horst Werner baute sein Stativ mit der analogen Hasselblad auf. Er legte einen Film ein, ich das Hemdchen ab und schon ging es los. Ich war voller Ideen für verschiedenste Posen. Am Anfang trug ich noch meine Bandage, denn ich hatte mir vor kurzem die rechte Schulter ausgekugelt. Dann fanden wir einen alten Besen und ich spielte ein kleines Hexlein. Wir nutzen jeden Winkel. Ich setzte mich auf die Stufen, hockte breitbeinig auf den Pflastersteinen und stand nackt an der schwarzen Holztür. Hier kommen nun die Ergebnisse der ersten zwei Filme. Insgesamt haben wir 14 6x6cm Filme mit jeweils 12 verschiedenen Negativen fotografiert. Nun wünsche ich viel Spaß beim Betrachten von “Akt in Görlitz”.

Fotos kaufen

Meine Fotos in dieser Galerie biete ich als handsignierte Fine Art Prints an, gedruckt auf Canson Infinity Rag Photographique Ultra smooth 310g/m² im Format A4. Ein hochwertiger handsignierter Druck kostet 39,00 €. Bei Interesse schickt mir bitte eine Email an ricarda@ricardas-galerie.de. Die Bezahlung erfolgt dann via Paypal an ricarda@ricardas-galerie.de bzw. ggf. per Bankeinzug. Die Produktion und Lieferung nimmt ca. eine Woche in Anspruch.

Da die Prints nur auf Bestellung individuell gedruckt werden, bitte ich um Verständnis, dass es keinen Widerruf und keine Rückgabemöglichkeit gibt. Der Versand ist kostenlos.

Das Aktfoto des Tages: In Noer an der Ostsee

Aufrufe: 646

“Die uralte Eiche”

An einem stürmischen Tag fuhr ich nach Noer an der Ostsee. Ich hatte meine Hasselblad im Gepäck und wollte eine Selbstinszenierung am Strand und im Meer machen. Ich hatte die Batterien meiner elektrischen Hasselblad voll aufgeladen. Ich montierte die Kamera auf mein Stativ legte einen sw-Film ein und stellte auf einen riesigen Stein im Wasser scharf. Dann kletterte ich auf den Stein. Der Wind zauste an meinen Haaren und ich veränderte nach jedem Auslösen der Kamera meine Position. Zwölf Bilder pro Film, konnte ich machen, dann musste ich einen neuen Film einlegen. Vorher spulte ich den Film auf und klebte in mit der Zunge am Ende des Schutzpapieres zusammen. Pro Ort machte ich einen Film. Also einmal am Stein, dann am Strand, dann im Wasser…ich war richtig gut und konzentriert dabei, doch auf einmal konnte ich nicht mehr auslösen. Die Batterien hatte ich ja voll geladen und ich wusste nicht warum es nicht ging…Dann fiel mir ein, dass es zu kalt sein könnte. Die Sonne kam selten heraus und die Luft war kalt und windig. Die Batterien mochten die Kälte nicht. Ich nahm sie aus der Kamera heraus und wärmte sie mit meinem Körper. Das hat dann geholfen und ich konnte noch zwei Filme machen. An der Eiche und an der Wurzel. Dann waren die Batterien restlos erschöpft und ich auch. Nun wünsche ich viel Spaß beim Betrachten meiner Selbstinszenierung in Noer an der Ostsee.

Fotos kaufen

Meine Fotos in dieser Galerie biete ich als handsignierte Fine Art Prints an, gedruckt auf Canson Infinity Rag Photographique Ultra smooth 310g/m² im Format A4. Ein hochwertiger handsignierter Druck kostet 39,00 Euro. Bei Interesse schickt mir bitte eine Email an ricarda@ricardas-galerie.de. Die Bezahlung erfolgt dann via Paypal an ricarda@ricardas-galerie.de bzw. ggf. per Bankeinzug. Die Produktion und Lieferung nimmt ca. eine Woche in Anspruch.

EPSON MFP image

Das Aktfoto des Tages: Selbstinszenierung im Kalkwerk Rüdersdorf “Im Kalkwerk”

Aufrufe: 685

Im Kalkwerk Rüdersdorf, herrscht der Charme eines verlassenen Ortes. Es wird auch als Filmkulisse genutzt: “Stalingrad” und auch zum Schauen, Wandern und spazieren gehen. Heute ist es ein Museum,  früher wurde dort Kalk abgebaut und verarbeitet. Der Rüdersdorfer Kalkberg ist ein großes Kalksteinvorkommen in Deutschland. Der Rüdersdorfer Kalkstein wurde als Werkstein und als Branntkalk oder zu Zement verarbeitet. Es gibt dort sehr viele Gelegenheiten und Orte für verschiedenartigste Fotografien. Da Akt-Selbstinszenierungen meine Leidenschaft sind, habe ich Rüdersdorf für dieses Vorhaben genutzt. Ich habe meine Hasselblad auf das Stativ gestellt, Filme eingelegt, imaginär auf mich scharf gestellt und losgelegt. Die Filme habe ich dann selber entwickelt und auch die Fotos dann selbst in meiner Dunkelkammer vergrößert. 

Hier kommt eine kleine Auswahl meiner Werke, die dort entstanden sind.

Fotos kaufen

Meine Fotos in dieser Galerie biete ich als handsignierte Fine Art Prints an, gedruckt auf Canson Infinity Rag Photographique Ultra smooth 310g/m² im Format A4. Ein hochwertiger handsignierter Druck kostet 39,00 €. Bei Interesse schickt mir bitte eine Email an ricarda@ricardas-galerie.de. Die Bezahlung erfolgt dann via Paypal an ricarda@ricardas-galerie.de bzw. ggf. per Bankeinzug. Die Produktion und Lieferung nimmt ca. eine Woche in Anspruch.

Da die Prints nur auf Bestellung individuell gedruckt werden, bitte ich um Verständnis, dass es keinen Widerruf und keine Rückgabemöglichkeit gibt.

EPSON MFP image

Sandra und Ricci

Aufrufe: 325

Hier verkaufe ich einen hochwertigen Fine-Art-Print gedruckt auf Canson Infinity Rag Photographique Ultra smooth, 310g/m², im Format A4.

Es war ein freier Nachmittag und ich hatte Lust erotische Fotos zu machen. Kürzlich hatte ich mich mit Sandra getroffen. Sie sagte sie hätte Lust, eine Session in meinem Studio zu machen. Ich rief sie an und sie hatte Zeit. Während sie unterwegs war, richtete ich das Studio für unsere Selbstinszenierung ein. Für unsere Liebesspiele sollte es kuschelig sein. Gut gelaunt kam sie an und nachdem wir einen Kaffee getrunken und eine Zigarette geraucht hatten legten wir los. Zuerst richtete ich meine Canon auf Intervallschaltung ein und stellte auf Sandra scharf. Dann löste ich aus, kam zu ihr und die Kamera löste aller fünf Sekunden zwanzig mal aus. Wir harmonierten sehr gut miteinander. Eine Geste ergab die andere. Es war wie im Film. immer neue Situationen entstanden bis hin zum bitteren Ende. Viel Freude nun beim Betrachten von Sandra und Ricci!

Die Fotografin Ricarda Dämmrich fotografiert sich selbst mit Ihrer Canon- Kamera und Intervallauslöser. Die Kamera stellt sie auf ein Stativ, fixiert sich imaginär an verschieden Orten, überprüft das erste Foto und schaltet dann den Intervallschalter auf 10 aufeinanderfolgende Aufnahmen im 3 Sekundenrhythmus . Hier erhalten Sie einen Fine-Art-Print davon. Der Print ist von der Künstlerin auf der Rückseite signiert und datiert.

Dieser Fine-Art-Print kostet 39,00 Euro inclusive Versandkosten per DHL-Packet. Bei Interesse, bitte ich Dich diesen Betrag auf mein Paypalkonto zu überweisen: ricarda@ricardas-galerie.de Den Fine-Art-Print schicke ich dann innerhalb 3 Tagen zu der angegebenen Adresse.

error: Dieser Inhalt ist geschützt.