Nacktwandern

Video: Nacktwandern in Schlesien 4k

Videolänge: ca. 12 Min.

Ich wandere sehr gerne lange Strecken in schöner Natur, mit meinem Mann, Horst, im Wald, in Feld und Flur. Es macht uns Spaß, schnell zu gehen und uns dabei ordentlich auszupowern.

Ich finde auch immer hübsche Dinge am Wegesrand: Schöne Steine, abgebrochene Zweige oder andere Dinge, die von Bäumen und Sträuchern fallen. Dann finde ich es auch toll, wenn ich niedliche Grashüpfer sehe, zwitschernde Vögel und bunte große Käfer, oder noch besser: hüpfende grüne Frösche!

Nun hatten wir uns nach Schlesien aufgemacht, und das hatte diesmal einen besonderen Sinn: Wir wollten es uns mal gönnen, auf wenig besuchten Pfaden nackt zu wandern! Auch mein Partner hatte große Lust dazu!

Deshalb fuhren wir mit dem Zug in eine Gegend, wo nicht viele Leute sind. So hier in die schlesischen Wälder. Ich zog mir ein weißes durchsichtiges Kleid mit kleinen goldenen Sternen an. Das erregte während der Zugfahrt doch allerlei Aufsehen. Die Leute fixierten mich! Manche interessiert, manche freundlich und andere auch verärgert oder gar entsetzt. Ja, da war ich eigentlich dann auch froh, wieder aus dem Zug ausgestiegen zu sein.

Wir liefen dann noch ein Stückchen, und ich schminkte mich noch kurz, und dann waren wir auf einem Feldweg angekommen. Es war einfach herrlich!!!



Wir waren auf einmal ganz alleine und nach kurzem Lauf im Kleid warf ich es einfach von mir. Horst zog sich auch die Klamotten aus und filmte mich dann, wie ich nackt und fröhlich und unbeschwert durch die schöne schlesische Landschaft wanderte. Es war so toll, dass wir nackt waren. Endlich mal konnten wir so richtig frei von Zwängen, die uns ja die Kleidung auferlegt, lustvoll und glücklich nackt wandern. Wir hatten uns sehr darauf gefreut, und das war auch das Ziel des Ausfluges, mal ordentlich ein paar Kilometer zu gehen, ohne dass wir irgendwelchen fremden Leuten begegnen, die uns beim Nacktsein störten.

Wir hatten ja vorher auch schon oft erotische Szenen gedreht, in der Öffentlichkeit. Da nahmen doch auch etliche Leute Anstoß daran, oder verfolgten uns mit Neugier. Manche fragten, ob sie mit filmen und fotografieren dürften. Andere “warnten” uns davor, dass Leute uns melden würden oder dass sie selber die Polizei rufen würden oder dass etwas passieren könnte und vieles mehr… Heute war das mal nicht so! Wir begegneten keiner Menschenseele und waren recht froh darüber. Es war auch schönes heißes Sommerwetter. Nur leicht wehte ein erfrischender Wind. Schöne Bäume säumten den Weg, und wir fanden schöne Orte in der herrlich unbefleckten Gegend. Lange wanderten wir, und Horst hat mich die ganze Zeit beim Wandern gefilmt, wie ich mit frischem Mut und super guter Laune diese schöne nackte Wandertour mit meinem nackten Mann machte. Hier kommt nun der erste Film davon. Später könnt Ihr noch mehr sehen, von diesem nackten Erleben der puren Natur auf Wanderschaft.

Sie müssen sich anmelden, um den Rest des Inhalts zu sehen. Bitte . Kein Mitglied? Werden Sie Mitglied bei uns

Kommentar hinterlassen